25. September 2018 DIE LINKE. Radeburg

Volksantrag „Gemeinschaftsschule in Sachsen – Länger gemeinsam Lernen“

DIE LINKE. Radeburg begrüßt und unterstützt den Volksantrag „Länger gemeinsam Lernen“ des Bündnisses Gemeinschaftsschule in Sachsen. Längeres gemeinsames Lernen fordert unsere Partei in Sachsen seit vielen Jahren. Positiv ist es daher, dass es jetzt ein breites Bündnis für diesen Volksantrag gibt.

Die Gemeinschaftsschule soll als gleichberechtigte weitere Schulart in Sachsen möglich sein. Die Schülerinnen und Schüler lernen nach der vierten Klassen gemeinsam weiter, die frühe Trennung entfällt. Das reduziert den Stress für die Eltern und die Belastung der Schülerinnen und Schüler.

Die Gemeinschaftsschule setzt auf kooperative Lernformen statt auf Frontalunterricht, Kinder mit unterschiedlichen Leistungsniveaus lernen miteinander und voneinander und werden individuell gefördert. Am Ende sind alle Abschlüsse möglich.

Deshalb unterschreiben Sie bitte diese Initiative zum Volksantrag „Längeres gemeinsames Lernen in Sachsen“! Es werden mindestens 40.000 Unterschriften von Bürger/innen, die in Sachsen wohnen und volljährig sind, benötigt. Sie können in den Bürgerbüros der Linken den Volksantrag unterzeichnen bzw. erhalten dort den Unterschriftenbogen zum Mitmachen.

 


Diesen Beitrag weitersagen:

 

Kategorie: DIE LINKE im Kreis Meißen, Aktionen

Kommentare: Keine Kommentare

Kommentare

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.